Kontakt & Impressum
spacer.gif

Der MSVÖ stellt seit 1982 nach bestandenen Theorie- und Praxisprüfungen folgende Befähigungsausweise aus. 
Alle Infos entnehmen Sie bitte aus dem Untermenü auf der linken Seite. 

zur Führung von Segel- und Motorjachten 
zur Führung von Segeljachten

zur Führung von Motorjachten

  • Befähigungsausweis Fahrtbereich 1 - 3 Seemeilen, Watt- oder Tagesfahrt, beschränkt auf 10 m Bootslänge
  • Befähigungsausweis Fahrtbereich 2 - 20 Seemeilen, Küstenfahrt
  • Befähigungsausweis Fahrtbereich 3 - 200 Seemeilen, Küstennahe Fahrt  
  • Befähigungsausweis Fahrtbereich 4 - Weltweite Fahrt    

Jeder der Befähigungsausweise kann direkt erworben werden.

Der Befähigungsausweis des MSVÖ ist ein privater Verbandsschein, mit dem Sie kein Internationales Certificat (IC) Patent beantragen können,
weil die Praxisprüfung für Motoryachten auf einer entsprechend motorisierten Segelyacht möglich ist und Sie einen Verbandsschein für die Führung von Motor-, und Segelyachten im gleichen Fahrtbereich ausgestellt bekommen. 

Die Befähigungsausweise des MSVÖ sind seit mehreren Jahrzehnten bekannt und werden in der Regel anerkannt. Uns ist kein Fall bekannt, in dem ein Land oder eine Charterfirma den MSVÖ Befähigungsausweis abgelehnt hätte.

Es gibt kein internationales Abkommen über die Anerkennung von Befähigungsausweisen für die Sport- und Vergnügungsschifffahrt auf See. Genauso gibt es keine Regelungen der Europäischen Union (EU).

Es liegt somit ausschließlich im Ermessen der Küstenstaaten, welche Befähigungsausweise diese anerkennen.
Es sind jedenfalls die Vorschriften der Küstenstaaten zu beachten, Rücksprache mit dem Küstenstaat Ihrer Wahl ist ratsam.

 

 

 

 

www.eba.de

 

Donauhandbuch