Kontakt & Impressum
spacer.gif

1956 wurde der Motorboot-Sportverband für Österreich (MSVÖ) von vier österreichischen Clubs, die daran interessiert waren, mit ihren Fahrern an Titelveranstaltungen teilzunehmen und daher einen Fachverband zur Ausstellung von Rennlizenzen benötigten, gegründet. Seit 1957 ist der MSVÖ Mitglied der Union Internationale Motonautique - UIM, um diese Aufgabe erfüllen zu können. Damit konnten die Piloten mit einer entsprechenden Lizenz an den Titelveranstaltungen des internationalen Verband (UIM) teilnehmen.

Sehr schnell stellten sich erste Erfolge ein, und sehr viele erfolgreiche Fahrer, auch aus dem Ausland – diese müssen eine Freigabe von ihrem Heimatland haben, um eine österreichische Lizenz zu bekommen – waren und sind seither für den MSVÖ am Start.

Nahezu jedes Jahr konnten diese Fahrer bei Welt- und Europameisterschaften Medaillen erringen, aber auch einige Weltrekorde wurden von ihnen erzielt.

Eine Reihung der Erfolgreichsten wäre schwierig, jeder Leser kann sich auf den Seiten unserer Medaillengewinner (Chronik) selber ein Bild darüber machen.

Für den Hauptausschuss des Verbandes ist der Rennsport auf Grund der Historie weiterhin eines der zentralen Themen und wir sind bemüht, alles zu tun, dass unsere Fahrer weitere Erfolge erringen können.

Von dieser Stelle aus wünschen wir allen unseren Piloten auch in der Zukunft viel Erfolg, aber vor allem unfallfreie Rennen.

Wenn Sie Interesse an unserem Sport gefunden haben und ev. als Fahrer einsteigen möchten, setzen Sie sich mit unserem Büro in Verbindung, um dabei entstehende Fragen abzuklären.

Zur Person:
Herr Erwin Lang ist seit 1988 Bundesrennsportleiter des MSVÖ und seit 1989 Mitglied der Rennsportkommission der UIM, seit 2009 auch Administrator bei UIM, ein Zeichen der internationalen Wertschätzung seiner Arbeit.

 

www.mmm-software.at

 

www.eba.de